Autofinanzierung ist doch sooo günstig! Klar.

Autofinanzierung und Kredit

Da meint man dass inzwischen jeder weiß was eine Fahrzeugfinanzierung eigentlich genau bedeutet. Doch sofort stellt man (Und man bin hier in diesem Fall ich) fest dass es immernoch viele Menschen gibt die gar nicht genau verstehen wie es funktioniert. Darum möchte ich an dieser Stelle die Möglichkeit nutzen um ein für alle mal die deutsche Bevölkerung über Finanzierungsmöglichkeiten für ein Auto aufzuklären. Und das mit so einfachen Worten wie es mir möglich ist (Wer hier an Löwenzahn denkt, denkt mit).

Zunächst eine Unterscheidung in drei Kategorien:

1. Ziel-Finanzierung

2. Basis-Finanzierung

3. Finanzierung über die eigene Bank

4. Leasing

Als erstes stellt ihr fest: Wie? Ich dachte es sind drei Fälle? Aber da stehen vier!

Richtig. Das Vierte (Leasing) habe ich hier nur nochmal aufgenommen weil ich auch diese Möglichkeit erwähnt haben möchte. Beim Leasing zahlt man eine monatliche Rate und gibt meistens das Fahrzeug am Ende zurück ODER tauscht es gegen ein neueres Modell aus. Hat man genug Geld kann dies durchaus attraktiv sein um immer das aktuellste Modell eines Herstellers zu fahren. Kostet natürlich auch ordentlich. Und vorsicht: Schäden am Fahrzeug und ähnliches werden am Ende der Laufzeit riguros vom Restwert abgezogen. Einfach ausgedrückt ist es eigentlich nichts anderes als ein Dauer-Mietwagen. Daher auch für viele Unternehmens-Fahrzeugflotten attraktiv. Denn auch um Inspektionen etc. kümmert sich der Hersteller.

Die dritte Möglichkeit (Finanzierung über die eigene Bank) definiere ich mal so: Man geht zu seiner Bank und sagt: Hey, ich will Geld für ein Auto. Damit ich die monatliche Belastung vertragen kann möchte ich über 5 Jahre finanzieren. Da ich im Moment Geld habe leiste ich eine Anzahlung in Höhe von X ODER da ich gar kein Geld habe möchte ich ohne Anzahlung finanzieren. Das wird dann von der Bank geprüft und der Kredit gewährt. Ist die übersichtlichste Möglichkeit und führt dazu dass man bei 5 Jahren Finanzierung und einem Autopreis von 15000 Euro ohne Anzahlung monatlich 285,89€ zahlen muss (Stand heute, hier beispielhaft Ing-Diba mit 5,5% Effektivzins p.A.).

Nun zu 2. (Basis-Finanzierung): Hier ist es leicht, denn es ist exakt dasselbe wie bei 3. hehe Tja, doch nicht soviel zu lesen wie ihr dachtet!

Der entscheidende Punkt aber ist 1., die Ziel-Finanzierung:
Warum das der entscheidende Punkt ist? Ganz einfach: Weil hiermit das Geld gemacht wird, die Werbung gemacht wird, es auf allen Seiten der Hersteller als Standard ausgewählt wird und die niedrigen Raten zustande kommen.
In diesem Zusammenhang möchte ich mal einen Auszug aus einem Text posten, den ich vor knapp 5 Jahren geschrieben habe. Wenn euch das nicht interessiert (aber wartet: da erwartet euch Sarkasmus!), dann springt einfach ans Ende der „fliedernen“ Linie:

Da wäre das adäquate Fortbewegungsmittel. Adäquat bedeutet hier: Möglichst teuer und mit allen Extras. Mit einem alten Fiat Panda braucht man sich vor der Szenedisco nicht blicken zu lassen. Die Kleidung würde zwar inzwischen stimmen, aber das Auto muss zur Kleidung passen. Zum eigenen Charakter. Oder was man anderen Personen als solchen präsentieren will. Zum Glück hat man nicht, wie es vor 20 Jahren noch der Fall war, die 400 DM in der Tasche, die einem bei jedem Blick in die Brieftasche, bevor man sich etwas gönnt, die Vernunft ins Spiel bringen. Heute braucht man nur eine Plastikkarte. Unabhängig von Herkunft oder Wohlstand kann man mit dieser alles kaufen. Diese Karte sieht immer gleich aus, unabhängig vom Kontostand, und erlaubt sogar Kredit. Kredit heißt ich kaufe jetzt und zahle später. Oder anders ausgedrückt: Ich kaufe jetzt etwas viel zu teures und brauche mir erst nächsten Monat Gedanken darüber zu machen. Die Vernunft rät zwar irgendwo im Kopf, dass man nicht wissen könne, was nächsten Monat sei , aber dieser Rat wird nur als Echo irgendwo in den Tiefen des Verstands wahrgenommen und gerne überhört. Der Weg zum Autohändler wird so viel einfacher. Wo man früher vom Autohändler sofort als potenzieller Mercedeskäufer oder Fiat-aus-vierter-Hand-Käufer erkannt wurde, lässt sich das heute nicht mehr so genau sagen. Der Verkäufer muss eher die Risikobereitschaft des Kunden einschätzen. Oder besser: Er treibt die Risikobereitschaft selbst auf die Spitze. Denn was ist schon ein Auto ohne Klimaanlage? Oder Park Distance Control? Der Wiederverkaufswert sinkt ohne solche Extras natürlich ins Bodenlose. Dass die meisten Personen die Fahrzeuge vor Bezahlung der extrem hohen Ablösesumme zurückgeben müssen und ihr Auto wohl nie selbst verkaufen werden wird hierbei gerne unter den Tisch fallen gelassen. Ein fabrikneuer Wagen, mit dem man vor der Disco bewundernde Blicke auf sich ziehen wird, kostet nur 100€ im Monat. Wer kann sich das denn nicht leisten? Viel besser als ein Gebrauchtwagen, der einem zwar sofort gehört, der aber höchstens auf dem Parkplatz des Nachbarn eine akzeptable Figur abgibt. Über die Ablösesumme von einem Restwert über 15000€ braucht man sich keine Gedanken machen. In zwei Jahren kann man ja durchaus im Lotto gewinnen.

Im Grunde ist hier alles entscheidende erwähnt. Durch eine Anzahlung und eine Schlussrate werden die monatlichen Raten so niedrig gehalten, dass die Finanzierung des Autos wie ein Schnäppchen wirkt. Kleines Beispiel gefällig?

Anzahlung 0,– €, Gesamtbetrag der Finanzierung 8.501,24 €, Laufzeit 49 Monate, Monatsrate 109,– €, Schlussrate 3.269,24 €, Netto-Darlehensbetrag 7.640,– €, effektiver Jahreszins 3,90 %, Sollzinssatz (gebunden) 3,83 %, Bearbeitungsgebühr 0,– €, Kaufpreis bei Finanzierung 7.640,– €

Bei diesem Fahrzeug, es handelt sich um einen Chevrolet Spark, soll man monatlich 109€ zahlen. Das ist nicht sonderlich viel um mobil zu sein. Dazu kommt dass es ohne Anzahlung ist. Man kann also wirklich spontan zum Händler und sich das Auto holen, ohne Geld haben zu müssen.

Die Finanzierung läuft 49 Monate, also knapp 4 Jahre. Der Zinssatz ist auch sehr viel besser als beim Angebot oben (die Summe ist aber auch kleiner). Doch das entscheidende ist folgende Angabe: Schlussrate 3.269,24 €

Das sind vom gesamten Fahrzeugpreis knapp 43%! Man hat also nach den vier Jahren die man das Fahrzeug nutzt gerade mal 58% der Gesamtsumme abbezahlt und muss am Ende der vier Jahre 3.300 Euro zur Verfügung haben. Sonst bekommt man unweigerlich Probleme. Immerhin, Hersteller wie BMW ermöglichen eine Anschlussfinanzierung der Schlussrate. Doch hätte man im Beispiel des Spark bei gleichen Konditionen damit das Auto erst nach ca. 8 Jahren abgezahlt.

Ich hoffe es wird damit einigen Leuten klarer dass man nicht blind auf die reisserischen Angebote der TV-Werbung vertrauen sollte. So oder so muss man das Geld zahlen. Die gesamte Summe. Was Preis/Leistung angeht ist man mit einem Gebrauchten und einer Finanzierung der Gesamtsumme am besten dran. Denn hier weiss man auch wirklich welche Belastung monatlich auf einen zukommt, ohne das böse Erwachen am Ende. Aber das richtet sich natürlich immer nach den persönlichen Umständen. Ich hoffe dass ihr ab sofort auch das Kleingedruckte lest wenn euch ein verlockendes Finanzierungsangebot unterkommt. Und wenn es doch unbedingt ein Neuwagen sein muss und man nur wenig Geld hat: Inzwischen bekommt man für unter 10.000€ einiges an Auto geboten!

Eine Antwort auf „Autofinanzierung ist doch sooo günstig! Klar.“

  1. Es ist schon unglaublich zu sehen, mit welchen Rechenmodellen hier versucht wird, neue Kunden anzulocken. Leider gibt es aber noch viel zu viele Menschen, die sich darauf einlassen und im Grunde mehr bezahlen, als unbedingt nötig. Solche Angebote sollte man sich grundsätzlich ganz genau anschauen und auch mit anderen Möglichkeiten vergleichen. Erst so kann man die tatsächlichen Unterschiede feststellen.

Kommentare sind geschlossen.