Der Porsche 993 auf dem Filmset zu behindthepluses

Diesen Dreh haben wir lange geplant und irgendwie auch lange herbeigesehnt. Die Idee war, auch mal etwas ältere Fahrzeuge zu zeigen, auf die wir richtig Bock hätten bei unseren Roadtrips. Natürlich denke ich da direkt an Ferrari F40, Lamborghini Countach, McLaren F1 und Porsche 959 – die Idole unserer Kindheit, besonders aus Computerspielen.

Der Einfluß der Arcade-Racer.

Nicht selten haben wir bei unseren #thepluses Roadtrips schon die Worte in den Mund genommen „das fühlt sich genauso an wie bei Need For Speed“ oder „…Testdrive“. Die schlechte Grafik von damals vergisst man ja. Was aber bleibt sind die Gefühle, die Stimmungen, welche die verschiedene Strecken im Zusammenspiel mit den Rennwagen erzeugt haben. Und dass es durch einen Canyon ging oder etwa an einem langen Fluss entlang, auch daran erinnert man sich noch. Wenn wir heute mit den Sportwagen in echt in solchen Gegenden fahren, geht ein Kindheitstraum in Erfüllung.

Natürlich stehen moderne Autos – nicht dass ihr jetzt denkt ich werde zum Youngtimer-Faschisten – den damaligen Gefühlen in nichts nach. Schließlich sind ein Nissan GT-R oder ein Audi R8 die heutigen Stars in Arcade-Racern. Aber für mich hatte die Zeit damals, Mitte/Ende der 90er einen ganz eigenen Charme.

Wie wär’s mit einem Porsche 993 bei #behindthepluses ?

Zum Glück kenne ich jemanden, der einen Porsche 993 sein Eigen nennt. DER Porsche 911er („Der“ muss hier mit besonderer Betonung gelesen werden). Der letzte mit luftgekühlten Boxermotor. Die finale Evolutionsstufe des Porsche-Aggregats, bevor aufgrund von Emissionsgrenzen auf die Wasserkühlung gewechselt werden musste. Und damit natürlich für viele Menschen mit entsprechendem Geld im Portemonnaie eine feine Wertanlage.

Wie ich finde ein idealer Kandidat für einen Check auf die Roadtrip-Tauglichkeit eines Autos aus dieser Generation. Denn er war damals schon das Alphatier, die Blaupause, für alle anderen Sportwagen. Jeder hat sich an ihm gemessen. Dem einen oder anderen wurde mehr Können in einer von vielen Disziplinen bescheinigt, aber keiner konnte ihm je in allen Disziplinen das Wasser reichen: Fahrleistungen auf höchstem Niveau, nur etwas für echte Könner am Steuer. Gleichzeitig fast schon Gran Tourer mit 2+2 Sitzen, alltagstauglich, zuverlässig.

Einmal Porsche 911 Carrera 4S (993) fahren.

Noch dazu ist „unser“ 993 ein Carrera 4S und besitzt damit so ziemlich alle Ausstattungsmerkmal des Turbos – bis auf den Turbo. Er hat das dezent breitere Heck (optisch aber ein enormer Unterschied), die Turbo-Bremsanlage, den Allradantrieb und – für Porsche wäre das heutzutage ungewöhnlich – eine recht komplette Serienaustattung im Innenraum mit Klima, Kasettendeck und elektrisch verstellbarem Fahrersitz.

Bedingung für den Dreh war, dass es trocken sein muss. Kein Regen, keine Nässe. Den ersten Teil haben wir deshalb versucht bereits im Vorfeld in einer kleinen Garage zu drehen. Was aufgrund von Platzmangel grandios gescheitert ist. Trotzdem hatten wir danach gut 60 Minuten für Porsche-Interessierte spannendes Material. Dass wir auf die Garage zurückgreifen mussten liegt daran, dass wir das Video halt unbedingt noch vor #thepluses4 rausbringen wollten. Und die Entscheidung dazu haben wir im nassen Winter getroffen. Wie soll man da gewährleisten dass es trocken bleibt?

Dann an einem Wochenende endlich vorhersehbar schönes Wetter und die Bereitschaft bei allen Beteiligten, es über die Bühne zu bringen. Für mich damit zeitgleich die Chance, den 993 zu fahren.

Dinge, für die keine Zeit ist.

Ihr kennt ja bestimmt das fertige Video. Falls nicht, hier ist es:

Jedenfalls muss man sich ja irgendwie kurz und knackig auf einige wenige Sätze beschränken. Sonst würde ich euch nur langweilen. Dabei gibt es beim Porsche 993 dann doch soviel zu erzählen! Auch wenn ich nur ein paar Kilometer (wenn überhaupt) mit ihm gefahren bin: Man bekommt ein Gefühl dafür, was man gerne damit ausprobieren möchte. Es ist ein wenig so: Man fährt entspannt dahin und vor dem geistigen Auge fliegen tausend Szenen vorbei, wie man irgendwas Böses mit dem Spielzeug anstellt. Jungs halt. Und das ist echt schwierig rüberzubringen.

Denn der Porsche 993 Carrera 4S zeigt schon nach kurzer Fahrt ein klein wenig, was er kann. Wie er gedacht ist von seinen Erbauern. Und man hat ein wenig Respekt vor dem, welches Erbe da hinter steckt. Ich versuche mir dann vorzustellen, wie ich die Kurve spät anbremse, dieses harte Pedal quäle und den Elfer um die Ecke werfe. Auf seine sehr mechanische Art und Weise, die man heute in Autos sucht und nicht findet. Ich bin mir sicher, ich würde jeden Kilometer eines Roadtrips anders erleben. Ein anderes Zeitgefühl. Selbst eine Strecke wie die Route des Grandes Alpes nochmals zu fahren wird da viel spannender.

Aber natürlich müsste es das eigene Auto sein, denn nur dann würde ich mit dem Material kein Mitleid haben. Diesem 993 würde ich das nicht antun. Nicht wenn es für den Besitzer mehr ist als ein wenig Blech und Metall und Öl. Für mich sind Autos doch eher vor allem eines: Gebrauchsgegenstand. Sie sind da um gefahren zu werden und jede Einzelkomponente ist am Ende ersetzbar (wenn auch mit entsprechendem Preisschild). Vielleicht auch deswegen hat Hank Moodys 911er in den ersten Staffeln auf mich immer einen besonderen Charme ausgeübt. So würde ich mir meinen Elfer wünschen. Aber solange das entsprechende Kleingeld nicht in meiner Tasche steckt, wird es dazu nicht kommen. Stattdessen kommt einfach der aktuelle 911 Turbo (991 II) ziemlich weit oben auf meine Wunschliste für einen #thepluses4 Kandidaten. Denn der Porsche 911 hat mich ja auch schon mal mit dem Virus infiziert. Ihr dürft gespannt sein.

 

Bildquelle: Can Struck / Driver’s Groove

Eine Antwort auf „Der Porsche 993 auf dem Filmset zu behindthepluses“

  1. Der Sound ist vom 4S einfach ein Traum! Wie du schon gesagt hast, solche Klänge hört man leider nicht mehr bei den neuen Autos und bei E-Autos hört man gar nichts mehr… Schade, dass dieser Klang immer mehr verloren geht.
    Da kann man nur hoffen, dass du deine Tour mit dem Porsche starten wirst und wir ein paar gute Videos zu sehen bekommen! 🙂

Kommentare sind geschlossen.