nissan-juke-mpg-liter-pro-kilometer

imho: Kilometer pro Liter statt Liter pro 100km?

Nissan Juke Bordcomputer MPG Liter pro Kilometer Umrechnung, Verbrauchsangabe

Habt ihr euch schonmal darüber gewundert, warum wir Liter pro 100 Kilometer verwenden, während im angloamerikanischen Raum Mile per Gallon (abgekürzt MPG) verwendet wird? Es ist letztlich dieselbe Angabe, nur umgerechnet. Jedoch finde ich persönlich die amerikanische respektive britische Herangehensweise besser. Warum? Ganz einfach.

Wir haben uns an die Angabe in l/100km gewöhnt und können die verschiedenen Werte dadurch ganz gut vergleichen. Jeder weiß, dass 10l/100km ein hoher Wert ist, 4l/100km hingegen ist gemeinhin als niedriger Verbrauchswert anerkannt. Doch ist es schwierig sich wirklich vorzustellen, was da aus dem Tank in den Motor blubbert. Oder könnt ihr euch einen Kanister mit 7,4 Litern vorstellen, direkt daneben einen mit 8,9 Litern?

Einen Liter kann sich jeder vorstellen. Eine Liter-Flasche Wasser, ein Messbecher zum Backen, ein Tetrapack. Hier dürfte jeder ein ziemlich genaues Gefühl dafür haben, wieviel Volumen ein Liter Wasser darstellt. Sich dann vorzustellen – wir reden von bildlichem Vorstellen – wie weit ich nun mit dieser Menge Benzin im Straßenverkehr komme, gibt mir ein deutlich besseres Gefühl dafür, wie effizient tatsächlich ein Auto ist. Was man nicht vergessen darf: Auch der Benzinpreis wird ja pro Liter angegeben.

Ein Beispiel: Der Bordcomputer meines aktuellen Testers, ein Mercedes-Benz GLK 220 BlueEfficiency, gibt mir einen Verbrauch von 7,1 Litern Diesel auf 100 Kilometern an. Einen 5 Liter Kanister kann ich mir vielleicht noch vorstellen. Aber 7,1 ist das viel oder wenig? Und um auf die Kosten für das Benzin pro 100km zu kommen, muss ich umständlich 1,42 Euro x 7,1 Liter rechnen.

Jetzt andersrum: 7,1L/100km entspricht exakt einer Reichweite von 14,08km mit einem Liter Benzin. (100 / 7,1) Also 14,08km/L

Somit weiss ich erstens wie weit mich mit diesem Auto eine Literflasche Benzin bringt (Bildlich vorsellbar) und zweitens wie weit ich mit 1,42 Euro komme. Einleuchtend, oder?

Übrigens wird die Angabe Kilometer pro Liter in Japan und Südamerika laut Wikipedia sogar verwendet. Noch eine wichtige Information: MPG in den USA und in UK unterscheiden sich, da die Gallone anders bemessen wird.

Hier noch die Umrechnung für die verschiedenen Maßangaben:

US: 235,2145833 mpg (US)l/100 km

UK: 282,4809363 mpg (UK)l/100 km

Um zu der hier üblichen Angabe von Litern pro 100 Kilometer zu kommen rechnet man (Beispiel von Wikipedia):

5,3 l100 km > mpg (US): 2355,3 l100 km = 44,3 mpg (US)
25 mpg (US) > l100 km23525 mpg (US) = 9,4 l100 km

 
facebooktwittergoogle_pluspinterestfacebooktwittergoogle_pluspinterest

2 Responses to “imho: Kilometer pro Liter statt Liter pro 100km?”

  1. Erich

    Der Autor hat recht, km/l oder l//km ist letztendlich eine Frage der Gewoehnung.

    Voellig unlogisch ist aber der herangezogene Vergleich mit UK. Hier tankt man Liter(!) and der Taknkstelle und erzielt Miles(!) per Gallon!

    Antworten
    • bycan

      Hallo Erich,

      ja, die armen Briten haben es im Moment wirklich schwer. An den Tankstellen wurde auf Liter umgestellt, allerdings alles andere nicht.
      War das nicht mal in Deutschland ähnlich mit kW und PS? Wenn ich mich richtig erinnere hieß es in den 90ern, dass die kW-Angabe PS ablösen soll. Trotzdem kann man sich immernoch unter PS eher was vorstellen. Und, oh, nicht zu vergessen: BHP und PS ist nicht dasselbe! :-S Verrückte Welt…

      Viele Grüße
      bycan

      Antworten

Hast du eine Meinung dazu?