Noch wenige Stunden, dann starten wir mit #thepluses3.

Endlich geht es los! Bereits morgen früh springen wir (einen Tag früher als geplant) in den GT-R und machen uns auf den Weg. Einmal quer durch Frankreich, bevor es erst richtig startet. 4000km Asphalt werden unter den mächtigen Dunlop-Gummiwalzen des Nissan GT-R  durchwandern, wenn wir von Köln aus nach Perpignan, dann gemeinsam mit passion:driving vom Mittelmeer bis an den Atlantik quer über die Pyrenäen und schließlich von Biarritz zurück nach Köln fahren werden.

Vorfreude ist die schönste Freude.

Im Vorfeld hatte ich mich natürlich in diversen Foren mit anderen „Verrückten“ ausgetauscht. Anfang dieser Woche kam dann eine Nachricht von einem Forenuser im zroadster.com Forum, mit dem ich mich bereits detailliert über die Route abgestimmt hatte. Er war Anfang Juli unterwegs und kam gerade frisch zurück aus den Pyrenäen. Er schrieb mir Folgendes:

Hi Can,

gestern Abend bin ich wieder zu Hause angekommen =)
Kannst mir deine „Endvariante“ euer geplanten Tour mal schicken?
Könnte dir dann mal was zu den Straßen sagen, die ich auch befahren habe.
Die gesammte Tourlänge meiner Tour 5045km
Gab paar Änderungen zu meiner geplanten Tour, so wie ich sie dir geschickt habe. Im großen und ganzen stimmt die geplante Tour mit der tatsächlichen aber überein.
Jeden Tag ein anderes Hotel…. soviel erlebt.
Eins vorweg, die Straßen in Spanien sind echt die besten Straßen vom Belag her und auch kaum Verkehr.
Hab noch nicht mal die Bilder und Videos auf dem PC und muss noch das Auto ausräumen.

Gruß

Und genau diese Nachricht hat meine Vorfreude nochmals um gefühlte 40% gesteigert. Diese komprimierte, auf das nötigste reduzierte Nachricht enthält alles, was bei Jungs wie Sebastian oder mir das Herz höher schlagen lässt.

Die perfekten Straßen in Spanien! Die vielen Erlebnisse! Der wenige Verkehr! Die Tatsache, dass er diese Nachricht schreiben wollte, noch bevor er das Auto ausgepackt hat. Die Tatsache, dass er so viele Fotos und Videos gemacht hat. Alles Indikatoren dafür, wie sehr man nach einem solchen Trip geflashed ist. Wie viel glücklicher man im Vergleich zu einem Pauschalurlaub ist. Und dafür, dass man kaum die Worte findet um das zu vermitteln, was man gerade erlebt hat.

Jetzt sind wir dran. Es wird ein Fest!

Also zähle ich die Sekunden, versuche nochmal irgendwie zu schlafen und freue mich trotz Müdigkeit darauf, den kompletten Sonntag im GT-R zu verbringen. Denn erstens handelt es sich beim R35 um einen Ort, an dem man immer gerne seine Zeit verbringt und zweitens habe ich in den kommenden zwei Wochen nur Personen um mich, die ich liebe, respektiere und sehr schätze. Am Ende des ersten Tages werden wir 780km auf dem Tageskilometerzähler stehen haben. Ich weiss jetzt schon, dass wir nach Abschluss von #thepluses3 euphorisch sein werden und am Tag nach der Rückkehr schon über die nächste #thepluses Ausgabe sinnieren werden. Es wird ein Fest, da bin ich mir sicher. Und ihr, liebe Leser, könnt jeden Tag dabei sein. Ab Sonntag wird unsere Webseite thepluses.de mit Content förmlich überspült werden. Tunneldurchfahrten, grandiose Landschaften, heulende Motoren, enge Kurven, gut gelaunte Crewmitglieder und bestimmt auch ein paar Kühe auf der Straße. Seid live dabei, wir freuen uns auf euch! Denn ihr seid Teil des Teams.

LIVE Berichte thepluses3:

Live auf thepluses.de oder per Hashtag #thepluses3
Youtube: thepluses.

Die Vergangenheit:

thepluses2 im Überblick.
thepluses1 im Überblick.

Die Beteiligten:

Blog: Sebastian Bauer von passiondriving.de
Blog: Can Struck von driversgroove.com
Video: Cinephiles Köln
Musik: Theo P. Lewis

Bildquelle: Can Struck / Driver’s Groove

2 Antworten auf „Noch wenige Stunden, dann starten wir mit #thepluses3.“

Kommentare sind geschlossen.