Porsche 911 Turbo – Samstag startet thepluses4!

Mal im Ernst: Ich kann es kaum noch erwarten, endlich in den Porsche 911 Turbo einzusteigen und erst eine Woche später wieder auszusteigen! Vergangenes Wochenende haben wir ein paar andere Roadtripper Richtung Dolomiten geschickt und standen – nachdem sie losgefahren waren – ein wenig wie versteinert im Regen. Sie hatten uns mit ihrer Aufbruchstimmung angesteckt und auf dem Lidl-Parkplatz zurückgelassen zu werden hat Sebastian und mir da nicht so recht ins Konzept gepasst.

Aber, immerhin, wussten wir ja, dass es für uns auch bald losgeht. Gestern hat mich dann zum ersten Mal so Richtig das Roadtrip-Fieber gepackt. Ich fuhr in unserem BMW Z3 mit offenem Dach und bei perfektem Wetter durch die Kölner City und stellte mir vor, dass ich gerade in Italien bin. Während die drückende Hitze sich bei jedem Ampelstopp ins Wageninnere ergoss, wurde das Gefühl für mich immer greifbarer. Schon gestern wäre ich liebend gern einfach im Z3 sitzen geblieben und noch ein paar Stunden weiter durch die Gegend gefahren.

Was euch ab dem 14. Mai 2016 bei thepluses4 erwartet.

Aber natürlich toppen wir das alles kommende Woche. Am Samstag geht es los Richtung Dolomiten. Endlich wieder Italien, endlich wieder Menschen, die wirklich etwas für Sportwagen übrig haben. Ok, in den Dolomiten befindet man sich nicht wirklich in Ur-Italienischem Umfeld. Aber trotzdem: Die vergangenen Jahre besonders auf den Touren durch Frankreich haben uns ein wenig gefrustet was die Rezeption der Autos durch die Lokalbevölkerung angeht. Das wollten wir dieses Jahr wieder ändern.

Lasst euch nicht davon irritieren, dass wir bereits Samstag losfahren. Denn erst erwartet uns die Anreise Richtung Italien. Auf dem Weg noch ein stolzer GT-R Besitzer, den wir besuchen und ein wenig befragen wollen. Er wird uns auch ein wenig begleiten. Am Wochenende dann auch noch ein Treffen mit einem MX-5 Club. Daneben ein paar erste Dreharbeiten um dann am Montag so richtig mit der Tour zu starten. Hier die Route:

Sebastian wird dabei mit dem neuen Audi R8 V10 plus unterwegs sein – den Vorgänger hatten wir ja sowohl bei #thepluses1 als auch bei #thepluses2 dabei. Wir waren aber bei der Presseveranstaltung sehr vom neuen Audi R8 angetan und so musste der Seb unbedingt mit dem R8 auch dieses Jahr fahren.

Ich hingegen werde mit einem Porsche 911 Turbo unterwegs sein. Bisher weiss ich weder Farbe, noch Ausstattung – die Anlieferung am Samstag wird also spannend! Warum ich den 911er nehme? Na vor allem, weil Sonat wieder dabei ist und entsprechend hinten Platz haben muss. Daneben aber auch weil der 911 Turbo einfach der Über-Sportwagen schlechthin ist und ich einmal im Leben damit einen Roadtrip gemacht haben muss.

Sonat ist bei thepluses4 auch wieder am Start!

Apropo Sonat: Natürlich ist er begeistert vom nächsten Trip und natürlich weiss ich, wie gerne ihr im dabei zuseht, wie er Spaß auf so einer Reise hat. Er ist einfach das gewisse Salz in der Suppe und sorgt mit seiner immerguten Stimmung für heitere Momente. Ich will ihn auch gar nicht zuhause zurücklassen. Schließlich hat er sich als fester Bestandteil unserer Crew bewiesen und glänzt auch immer mit fachlichem Wissen („Das passiert, wenn du quietschst“). Dieses Jahr ist er Chief-Executive-Quietsch-Controller und wird immer ein Auge darauf haben, dass keiner von uns zuviel quietscht. Ich freu mich drauf!

Was sonst noch bei thepluses4 hinter den Kulissen passiert.

Ich möchte euch ein paar Einblicke (wie sonst auch immer) in die aktuellen Entwicklungen behind the scenes geben. Basierend auf vergangenem Jahr werden wir auch diesmal wieder die Videos zeitnah hochladen. Allerdings vermutlich nicht pro Video einen Tag abbilden, sondern immer Mittags die Videos starten und enden lassen. Wir sind überzeugt davon, dass wir euch dadurch spannendere Videos liefern können. Daneben werden Sebastian und ich während der Tour deutlich mehr selbst vloggen. Im Idealfall findet ihr also in den fertigen Videos von Jonas mehr persönliche Perspektive. Wir werden uns alle komplett auf die Videoproduktion konzentrieren und die Blogartikel auf unseren Blogs hinterher nachholen.

Auch sollte es uns durch das Drehen eigener Videos eher möglich sein, aus den bisherigen Routinen auszubrechen. Statt ständig hinter dem Videoproduktions-Fahrzeug herzufahren (Diesmal übrigens auch wieder ein Audi Q7 – er hatte sich ja schon mehr als bewiesen) können Sebastian und ich so auch einfach mal frei fahren und selbst für die Videos sorgen, wenn Jonas nicht zur Stelle ist. Ein Anliegen, dass uns wichtig war. Denn genau diese Freiheiten wollen wir ja eigentlich in den Videos transportieren.

Was den größten Effekt auf die Videos haben dürfte ist aber etwas anderes: Durch die vielen Videos auf unserem Youtube-Channel, unter anderem #behindthepluses und die VLOGs, haben wir deutlich mehr Routine vor der Kamera. Eine Sache, die euch bestimmt auch schon aufgefallen ist. Das wirkt sich nicht nur auf das fertige Video aus, sondern schlägt sich auch in deutlich niedrigeren Produktionszeiten nieder. Theoretisch sollte euch also – um es kurz zu machen – besserer und mehr Content erwarten. Ich glaube wir sind genauso gespannt wie ihr!

Vergesst bitte nicht unseren Kanal ab Montag ganz genau zu beobachten und die Videos weiterzuempfehlen. Denn nur so können wir euch weiterhin diese Videos bieten!

 

Bildquelle: Audi AG, Porsche AG